Tirschenreuth bavaria zwiebelmuster | BASEMENT
August 11, 2020 basement

Tirschenreuth bavaria zwiebelmuster

Blue Onion ist ein Porzellangeschirrmuster für Geschirr, das ursprünglich seit dem 18. Jahrhundert von Meisen-Porzellan hergestellt wurde und seit dem 19. Jahrhundert von anderen Firmen kopiert wurde. Das Zwiebelmuster wurde als weiße Ware mit kobaltblauem Unterglasurmuster entworfen. Einige seltene Gerichte haben ein grünes, rotes, rosa oder schwarzes Muster anstelle des Kobaltblaus. Eine sehr seltene Art wird rote Knospe genannt, weil es rote Akzente auf den blau-weißen Gerichten gibt. [1] Nach dem Vorbild eines Musters, das zuerst von chinesischen Porzellanmalern hergestellt wurde und Granatäpfel enthielt, die in Sachsen unbekannt waren, produzierten die Platten und Schalen, die 1740 in der Meisen-Fabrik hergestellt wurden, ihren eigenen Stil und ihre eigene Atmosphäre. Zu den frühesten chinesischen Beispielen gehören unterglasierte blaue und weiße Porzellane der frühen Ming-Dynastie. Die Meisen-Maler schufen Hybriden, die der Flora ähnelten, die den Europäern vertrauter war.

Die sogenannten “Zwiebeln” sind überhaupt keine Zwiebeln, sondern laut Historikern höchstwahrscheinlich Mutationen der Pfirsiche und Granatäpfel nach dem ursprünglichen chinesischen Muster. Das Design ist eine Gruppierung aus mehreren floralen Motiven, mit Pfingstrosen und Astern in der Mitte des Musters und gewundenen Stielen um einen Bambusstiel. Vor dem Ende des 18. Jahrhunderts kopierten andere Porzellanfabriken das Meisen Zwiebelmuster. Im 19. Jahrhundert boten fast alle europäischen Manufakturen eine Version mit transferbedruckten Umrissen an, die von Hand eingefärbt wurden. Enoch Wedgwoods Muster in den 1870er Jahren war als “Meiden” bekannt. Heute ist eine japanische Version namens “Blaue Donau” bekannt und wird unter den Geschirrmustern verwendet. [2] Das “Zwiebel”-Muster wurde ursprünglich “Zwiebel”-Muster genannt. [1] . .

TOTAL_SLIDES CURRENT_SLIDE . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . CURRENT_SLIDE – TOTAL_SLIDES – ” , ” , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , wahrscheinlich chinesisch, es zeigt auch den europäischen Einfluss innerhalb der abstrakten Stilisierung.